Prof. Sabine Breitsameter

Sabine Breitsameter ist Autorin, Regisseurin und Dramaturgin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind elektroakustische Kunstformen, Wahrnehmungskulturen, experimentelles Radio, Mediengeschichte, Medienökologie, Trans- und Interkultur.

Seit 2006 lehrt und forscht sie als Professorin für Sound und Medienkultur an der Hochschule Darmstadt. Derzeit leitet sie dort den Masterstudiengang International Media Cultural Work.  

2004-08 war sie Gastprofessorin für Experimentelle Klanggestaltung an der UdK Berlin, wo sie ab 2002 den Master-Studiengang Soundstudies mitbegründete.

Breitsameter ist seit 1984 für die Hörspiel-, Kultur- und Musikabteilungen der ARD tätig, aber auch für den ORF, die SRG, das National Public Radio/USA, Radio-Canada sowie in Kooperation mit All India Radio. Als Wissenschaftliche und Künstlerische Direktorin zahlreicher Symposien und Festivals leitete sie u.a. Ganz Ohr. Symposium über das Zuhören (Kassel 1996, parallel zur Documenta), Trans_Canada (ZKM Karlsruhe 2004), Expanded Interface – Campus-Ausstellung im Rahmen der Ars Electronica (Linz 2010; gemeinsam mit C. Söller-Eckert und Th. Fröhlich), The Global Composition. Conference on Sound, Media and Ecology (Darmstadt 2012). disseminations. Media Cultural Practices for the Digital Age (Darmstadt 2016). Zahlreiche Publikationen, Vorträge und Workshops im In- und Ausland, u.a. in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut;  2010 wurde R. Murray Schafer, Die Ordnung der Klänge von Breitsameter herausgegeben, übersetzt und eingeführt.

Contact: sabine.breitsameter@h-da.de

Liste ausgewählter Publikationen